Ostrock-Forum Foren-Übersicht  
 FAQ  •  Suchen  •  Registrieren
[NACH HAUSE]  •  Portal  •  Forum  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •  Login
Kalender 
Kalender TerminKalender
Mo 25.05.2020
Di 26.05.2020
Mi 27.05.2020
Carsten
Do 28.05.2020
Lausitzgirl
Fr 29.05.2020
Andreas Ernstberger
Sa 30.05.2020
Maik-GC
So 31.05.2020
Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen

Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Disco Stu
Prof. Forum


Alter: 55
Anmeldungsdatum: 13.03.2007
Beiträge: 273

blank.gif
BeitragVerfasst: 7/7/2007, 15:29  Titel:  Ost-Titel, die man nicht mehr hören mag Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Kennt Ihr das auch, dass man vor Musiksendungen (TV und Radio) sitzt und es werden immer die gleichen Lieder gespielt? Habt Ihr auch Lieder, die Ihr inzwischen nicht mehr hören könnt, weil sie einfach zu oft gespielt worden sind und vielleicht auch dadurch ihren Reiz verloren haben? Ich fange mal ein Thema an, und bin gespannt, ob es auch andere Leute gibt, denen es ähnlich geht, wie mir. Meine "Nicht-Lieblingslieder" sind:

- Ute Freudenberg - Jugendliebe
- Karat - Über sieben Brücken
- Electra - Nie zuvor
- Karussell - Als ich fortging

Die Fans mögen mir das nicht übel nehmen Wink

Disco Stu

_________________
"Disco Stu macht keine Reklame!"

Steinbock  Drache OfflinePersönliche Galerie von Disco StuBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
cyberbob1960
Prof. Forum



Anmeldungsdatum: 25.02.2007
Beiträge: 499
Wohnort: Heidenau
germany.gif
BeitragVerfasst: 7/7/2007, 17:47  Titel:  Klar, ich setze mal fort Antworten mit ZitatNach untenNach oben

zu Deinen vieren kommen:

- He wir woll´n die Eisbärn ( hoffentlich nicht mehr ) seh´n - PUHDYS
- Mein 2.Leben - PUHDYS

und das schreib ick als bekennender PUHDYS-Fan...


 Geschlecht:Männlich  VerstecktPersönliche Galerie von cyberbob1960Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
Fred
Admin



Anmeldungsdatum: 25.02.2007
Beiträge: 1165
Wohnort: Naunhof
germany.gif
BeitragVerfasst: 7/7/2007, 20:20  Titel:  Werden viele gespielt? Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Alt wie ein Baum - von den Puhdys ist auch so ein todgenudeltes Teil.


allerdings freu ich mich, wenn wie heute auf R.SA viele gute alte Lieder gespielt werden.

Von dem was ich gehört habe hat mir

Und wieder wird ein Mensch geboren von Ute Freudenberg gefallen. Lange nicht gehört und ener der großen Texte.


Ich dachte im Osten gabs nur Wunschkinder?! Und wieso hat ein Kind im Osten verloren gehabt - es gab doch die allumfassende Fürsorge des Staates ..... Sicher ist Ute Freudenberg leicht überbewertet, aber das Lied mag ich, genau wie die Frage nach dem Ende der Welt....

Ist schon komisch, oder - da es nicht so viel gibt, dass gespielt wird, kann man wnenig nicht mögen.

Ich möchte die Frage nicht umkehren, aber das hätte schon was.


Übrigens konnte ich mit Zeit die nie vergeht und einem von Michas all times favorit - nacht aus schwarzem Samt nie viel anfangen.

_________________
Artikater & Fred

   OfflinePersönliche Galerie von FredBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Kundi

Prof. Forum



Anmeldungsdatum: 25.02.2007
Beiträge: 300

blank.gif
BeitragVerfasst: 8/7/2007, 00:09  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

1. Karat - "Über sieben Brücken"!!!! Das Ding wird so oft
"genudelt", da kriege ich schon Brechreiz bei den ersten
Klängen
2. electra - "Nie zuvor"
3. Karussell - "Als ich fort ging"

4. Puhdys - "Alt wie ein Baum" ...manchmal kann ich es einfach nicht hören

Wenn ich diese Lieder unvorbereitet im Radio höre, schalte ich meistens weg...

Gruß Kundi


 Geschlecht:Männlich  OfflinePersönliche Galerie von KundiBenutzer-Profile anzeigen
Knechtel Family
Foren-Legende



Anmeldungsdatum: 25.02.2007
Beiträge: 2576

cyprus.gif
BeitragVerfasst: 8/7/2007, 01:54  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Lieber Disco-Stu,

ja, auch wir haben dieses Problem erkannt. Allerdings liegt der Moment schon sehr lange zurück und wir haben unsere Konsequenzen daraus gezogen, mit denen wir bis heute recht gut fahren. Und zwar so weit, daß sich die von dir angesprochene Frage für uns persönlich schon längst nicht mehr stellt. Musik war und ist uns ein viel zu hohes Gut (das eine Menge unserer Lebensqualität ausmacht), als daß wir es zulassen wollen, unseren Geschmack und unsere Hörgewohnheiten von "außen" beeinflussen zu lassen. Deshalb haben wir das Medium Radio vor vielen Jahren aus unserem persönlichen Umfeld verbannt und die Verantwortung für die "tägliche Musikberieselung" in eigene Hände genommen. Auf diese Weise hören wir größtenteils nur das, was wir auch hören wollen und das reduziert die Gefahr des "Ausleierns" bestimmter Titel auf ein Minimum bzw. ist, wenn es denn mal passiert, unsere eigene Schuld, der wir dann auch Rechnung tragen können, indem wir einfach etwas anderes hören. Eigentlich ganz einfach... Zugegebenermaßen ist das aber mehr ein Nebeneffekt als das Hauptproblem. Das nämlich bestand (und besteht) für uns darin, daß die Programme der Radiosender selten in ihrer Vollständigkeit unserem (ziemlich eigenwilligen) Geschmack entsprachen. Warum also sollten wir uns dem unterwerfen? Nur um uns dann darüber aufzuregen, daß selten mal etwas für uns läuft? Darin sahen wir absolut keinen Sinn - also haben wir's einfach sein lassen. Zu Zeiten der DDR nutzten wir den Klimperkasten als Mittel zum Zweck und setzten uns mit angeschlossenem Rekorder nur zu bestimmten Zeiten davor, um unsere Sammlung zu erweitern. Später war das nicht mehr nötig, denn man konnte sich nun alle Tonträger kaufen, die man haben wollte. Und andere Informationsquellen gab es ebenfalls genug. Natürlich läßt sich das Radiohören im Alltag nicht komplett verhindern, doch durch die Reduktion auf lediglich das Unvermeidliche bekommen wir die ewigen Wiederholungen nicht mit und sind vor dem angesprochenen Problem relativ sicher. Wir würden es auch sehr schade finden, so schöne Titel wie "Über sieben Brücken" nicht mehr zu mögen, nur weil uns irgendein Depp von Redakteur das Teil täglich fünf mal auf's Ohr drückt.
Mit dem Fernsehen verhält es sich ähnlich, nur sind wir da noch radikaler. Die Visualisierung von Musik lenkt nur allzuoft vom Wesentlichen ab. Sie ist in der Lage, einen miesen Titel durch schöne Bilder aufzuwerten und (wesentlich häufiger) umgekehrt. Das lehnen wir entschieden ab! Für uns ist Musik immer noch für die Ohren gedacht und sollte sich genau dort abspielen. Musiksendungen im TV stehen daher nur selten auf unserem Plan und wenn doch, dann gezielt (z.B. Konzerte) und vor allem aufgezeichnet. So braucht man sich alles, was man nicht sehen will, auch nicht anzutun.
Freilich ist das manchmal schon ein wenig umständlich und es entgeht einem vielleicht auch das eine oder andere. Da wir das aber kaum bemerken, stört es uns nicht sonderlich. Was man nicht weiß... du verstehst. Außerdem ist man auch nicht immer auf dem allerneuesten Stand und bekommt diverse Strömungen und Trends entweder gar nicht oder erst verspätet mit. Für uns aber kein Problem, da uns dergleichen nicht besonders interessiert. Wichtiger ist, daß wir so die Oberhoheit über unseren Musikkonsum behalten können und uns nicht anderen Leuten unterwerfen müssen. Lohn ist ein hohes Maß an Zufriedenheit und innerer Ausgeglichenheit oder, um es anders auszudrücken, musikalischer Freiheit. Und die Tatsache, daß man "Alt wie ein Baum" immer noch gerne hören kann. Ist doch was, oder?


   VerstecktPersönliche Galerie von Knechtel FamilyBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
ostrocker
Prof. Forum



Anmeldungsdatum: 01.03.2007
Beiträge: 394

blank.gif
BeitragVerfasst: 8/7/2007, 13:55  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hier meine Liste:
- Ute Freudenberg "Jugendliebe"
- Karat "Über sieben Brücken"
- Karussell "Als ich fortging"
- Silly "Bataillon d'Amour"
- City "Am Fenster"

Interessant ist, dass sich die ersten drei von mir genannten Titel auch bei anderen Nutzern wiederfinden. Es sind die Hits, die immer und immer wieder gespielt werden, und uns vielleicht deshalb auf die Nerven gehen.

Peter


   OfflinePersönliche Galerie von ostrockerBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
toms-daddy
Stammgast



Anmeldungsdatum: 16.04.2007
Beiträge: 53
Wohnort: Felixsee
BeitragVerfasst: 10/7/2007, 12:26  Titel:  das Haar in der Suppe Antworten mit ZitatNach untenNach oben

ich verstehe dieses Thema nicht - es ist noch gar nicht lange her, da haben wir uns gewünscht, dass Ostmusik ÜBERHAUPT wieder stattfindet ! Und jetzt wählen wir schon wieder ab ? Die Lords werden immer auf Poor boy reduziert, die Soulful Dynamics spieln immer noch Madmoiselle Ninett, und gestern aufm Gendarmenmarkt war bei Nie zuvor ein riesiger Chor vorhanden ! Quatscht doch nicht wieder alles kaputt !! Exclamation


   OfflinePersönliche Galerie von toms-daddyBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Manueltrier
Dr. Forum


Alter: 35
Anmeldungsdatum: 07.03.2007
Beiträge: 174
Wohnort: Hansestadt Rostock
blank.gif
BeitragVerfasst: 10/7/2007, 14:40  Titel:  Toms-Daddy und "Nie zuvor" Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Hallo Toms-Daddy,

schreib mal bitte wie die gestrige Show auf dem Gendarmenmarkt war. Hat Manuel von Senden seinen und "meinen" Hit "Nie zuvor" gesungen?
Es ist ein geiler Song, egal wie oft ich ihn höre.

Allerdings kann ich die "Jugendliebe" von der Rocksängerin Ute Freudenberg auch nicht mehr hören. Andere bekommen davon wahrscheinlich einfach nicht genug.

Ansonten: gute Musik setzt sich durch - ganz klar!


Wassermann Geschlecht:Männlich Ratte OfflinePersönliche Galerie von ManueltrierBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
toms-daddy
Stammgast



Anmeldungsdatum: 16.04.2007
Beiträge: 53
Wohnort: Felixsee
BeitragVerfasst: 10/7/2007, 14:59  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

moinsen Manuel, nein, soweit ich weiß hat Herr von Senden nix mehr mit electra zu tun, leider war auch der erkrankte Stefan Trepte nicht dabei, sondern Ex-Gitarrist Gisbert Koreng hat das Stück gesungen -
und viele tausend Gäste auch Wink).
Mein ausführlicher Bericht müsste morgen bei www.ostmusik.de online sein.


   OfflinePersönliche Galerie von toms-daddyBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Manueltrier
Dr. Forum


Alter: 35
Anmeldungsdatum: 07.03.2007
Beiträge: 174
Wohnort: Hansestadt Rostock
blank.gif
BeitragVerfasst: 10/7/2007, 15:08  Titel:  Danke Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Bin schon neugierig auf Deinen Bericht.

Ist Stefan Trepte ernsthaft erkrankt?


Wassermann Geschlecht:Männlich Ratte OfflinePersönliche Galerie von ManueltrierBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
cyberbob1960
Prof. Forum



Anmeldungsdatum: 25.02.2007
Beiträge: 499
Wohnort: Heidenau
germany.gif
BeitragVerfasst: 10/7/2007, 19:31  Titel:  St.Trepte Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Da war doch mal von einer Knöchelfraktur die Rede. Wie der zustande kam, keine Ahnung, also was rein "chirurgisches".


 Geschlecht:Männlich  VerstecktPersönliche Galerie von cyberbob1960Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenICQ-Nummer
toms-daddy
Stammgast



Anmeldungsdatum: 16.04.2007
Beiträge: 53
Wohnort: Felixsee
BeitragVerfasst: 11/7/2007, 07:42  Titel:  Trepte Antworten mit ZitatNach untenNach oben

... richtig, Stefan hat eine Stufe verfehlt und sich einen vierfachen Bruch im rechten Bein zugezogen. Sch...., aber zum Glück kein Krebs...
Übrigens ist mein kompletter Bericht zur East Rock Symphony Berlin nun online bei www.ostmusik.de ( danke Peter ! ).
Und zum eigentlichen Topic: lasst uns weiter im Sinne der Sache reden und nicht darüber, was wir für den Moment schon wieder satt haben ! Versuchen wir lieber, fast vergessenen Perlen eine Plattform zu geben !


   OfflinePersönliche Galerie von toms-daddyBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Christian
Foren-Legende


Alter: 48
Anmeldungsdatum: 24.02.2007
Beiträge: 3167
Wohnort: Castrop-Rauxel
germany.gif
BeitragVerfasst: 11/7/2007, 09:54  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Ich kann dem, worum toms-daddy hier gebeten hat, eigentlich nur zustimmen. Sicher gibt es Songs, die man nicht unbedingt jeden Tag wieder und wieder hören möchte. Aber die Tatsache, dass diese Songs noch gespielt werden, sollte uns froh stimmen. Ich glaube, es ist keinem recht, wenn plötzlich alle Songs aus dem Radio und TV verschwinden würden, die zum einen berechtigter Weise Musikgeschichte geschrieben haben, und zum anderen Klassiker sind, an denen sich nach wie vor noch viele Leute erfreuen. Wären die weg, wäre der Ostrock entweder ebenfalls weg, aber zumindest um seine wichtigsten Eckpfeiler beraubt. Von daher halte ich diese Diskussion hier auch für nicht ganz so glücklich, auch wenn ich Abstimmungen aller Art hier im Forum sehr begrüße.

Chris


Schütze Geschlecht:Männlich Schwein OfflinePersönliche Galerie von ChristianBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Knechtel Family
Foren-Legende



Anmeldungsdatum: 25.02.2007
Beiträge: 2576

cyprus.gif
BeitragVerfasst: 11/7/2007, 14:53  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

Ist doch egal, den einen bewegt das, den anderen das. Allemal interessant, wie verschiedene Menschen eine bestimmte Sache sehen. That's life! Man muß doch nicht ständig alles bis ins letzte Detail bedenken, bevor man schreibt. Dabei bleibt die Spontanität auf der Strecke ... Außerdem: Es spricht ja nun wahrlich nichts dagegen, daß Radio-/TV-Sender statt "Über sieben Brücken" einfach mal "Magisches Licht" spielen, statt "Alt wie ein Baum" vielleicht mal "Schattenreiter" oder statt "Als ich fortging" den "McDonald" usw. Keiner der "Einen-bestimmten-Titel-nicht-mehr-hören-wollenden" möchte doch stattdessen KEINEN Ostrock mehr hören! Also bitte nicht dramatisieren...
Übrigens sehen wir das ständige Wiederholen bestimmter Ost-Lieder in Radio und Fernsehen eh nur als Alibi. Bei der Vielfalt, die da herrscht (oder geherrscht hat - je nachdem, wie man es sieht), ist das beinahe dasselbe wie Gar-nichts-spielen. Ca. 98% werden ja trotzdem immer noch ignoriert. Und dagegen darf man ruhig etwas haben.


   VerstecktPersönliche Galerie von Knechtel FamilyBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Lajos
Foren-Legende



Anmeldungsdatum: 26.02.2007
Beiträge: 3182
Wohnort: Berlin
israel.gif
BeitragVerfasst: 13/7/2007, 08:47  Titel:  (Kein Titel) Antworten mit ZitatNach untenNach oben

ik muß mich der Knechtel Famaly anschließen!
Aber wenn Mensch Zeit hat,sollte Mensch www.rockradio.de hören,da sind noch Schmankerl zu entdecken!


   OfflinePersönliche Galerie von LajosBenutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenWebsite dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigenDieses Thema verschickenZeige Benutzer, die dieses Thema gesehen habenDieses Thema als Datei sichernPrintable versionEinloggen, um private Nachrichten zu lesenNächstes Thema anzeigen

Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Du kannst Dateien in diesem Forum posten
Du kannst Dateien in diesem Forum herunterladen


Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Forensicherheit

16454 Angriffe abgewehrt
Powered by phpBB2 Plus, based on phpBB © 2001/6 phpBB Group :: Template- & Codeanpassung by Mike-Molto :: Mods und Credits

[ Zeit: 0.1612s ][ Queries: 18 (0.0680s) ][ Debug Ein ]